Über mich

DSCN9599Ich bin letztes Jahr 30 geworden und Mama von zwei wundervollen Mädchen. Ich möchte die kostbare Zeit mit ihnen genießen. Und ich möchte meine wertvollen Erfahrungen, die ich mit den Kindern gesammelt habe weiter geben. Beide sind „windelfrei“ und vegetarisch-biologisch aufgewachsen. Beide gehen/ gingen nicht in eine Krippe.

Jeder Anfang ist schwer, und vielleicht kann ich dir helfen, dass deiner etwas leichter wird!?

Eigentlich bin ich ganz normal. Aber irgendwie auch nicht. Ich mache eigentlich sehr viel ein bisschen anders. Alternativ, Alternativen finde ich meistens besser. Nur weil es alle machen, ist es oft nicht die beste Wahl. Viele „verschwenden“ nicht ihre Zeit um über Alternativen nachzudenken. In Wirklichkeit ist das aber gar keine verschwendete Zeit. Denn oft lohnt es sich die Dinge zu hinterfragen.

Ich wollte schon lange die Umwelt schützen und die Welt retten. Ich wollte etwas Großes bewirken. Ich habe mich auf dem Weg gefühlt, ich wollte lernen, was ich tun muss. Nur leider lernt man in der Universität vor allem, was alles nicht so einfach ist und nicht so funktioniert. Das war frustrierend. Wer entscheidet auf dieser Welt? Wer hat die Macht und die Fähigkeit Dinge zu verändern? Früher dachte ich immer die Politiker entscheiden das. Die müssten nur einfach mal die richtigen Gesetzte verordnen und dann wird alles besser.

Keiner möchte, dass Kinder verhungern, keiner möchte, dass Tiere aussterben oder gequält werden. Trotzdem passiert es – warum? Man fühlt sich ohnmächtig und machtlos und letztendlich gibt man auf. Was bringt es schon, das ich etwas mache, wenn alle anderen sich nicht darum scheren und weiter alles „falsch“ machen?

Ok dachte ich dann, ich muss „den guten Weg“ finden, selbst richtig werden und das vorleben. Den anderen zeigen, hey das ist möglich und so geht es auch. Meine kleine Welt in Ordnung bringen.

Trotzdem war mir das nie so wirklich genug. Jetzt habe ich Kinder und merke, Mist, keiner hat die Welt gerettet und ich habe es genauso wenig geschafft, wie die vor mir.

Mein Blog soll ein Teil der Bewegung werden, denn es brodelt bereits! Es gibt Alternativen! Alles was wir nicht gut finden, sollten wir hinterfragen und anders machen!